Schlagwörter

, , , , , ,

Der Tourismus im Kleinwalsertal – Dazu haben wir für Euch diesmal ein paar Zahlen, Daten und schöne alte Bilder

1891 Der Zollanschluss mit Deutschland schafft große wirtschaftliche Erleichterungen. Der freie Warenverkehr der landwirtschaftlichen Produkte und andere wichtige Handelsgüter ist die Grundlage für die Aufwärtsentwicklung des Tales. 

1930 Einführung der Buslinie Oberstdorf -Mittelberg über die neue Breitachbrücke und bessere Straßenführung von Riezlern nach Mittelberg.

1933  Die von der deutschen Reichsregierung erlassene 1000 Mark-Sperre gilt nicht für das Tal. Der Fremdenverkehr steigt stetig. 1937 werden 470.000 Nächtigungen gezählt.

1940 Der erste Schlepplift, der Parsennlift in Riezlern, geht in Betrieb.

1950 Der Heuberg-Sessellift in Hirschegg ist fertig gestellt.

1955 Die neue Kanzelwandbahn nimmt ihren Betrieb auf und erschließt ein attraktives Ski- und Wandergebiet.

1966 Die Walmendingerhornbahn in Mittelberg, die zweite Bergbahn, wird eröffnet. Die Skiregion „Ifen 2000“ folgt im Jahre 1972.

Bereits um die Jahrhundertwende (1900) kamen die ersten Urlauber in das Kleinwalsertal, welches damals rein landwirtschalftlich von der Bevölkerung gelebt wurde. 

So zählte man im Jahr 1923 an die 304 Häuser mit damals 1604 Einwohnern.   1923 hatte das Kleinwalsertal 29.200 Nächtigungen

Im Jahre 1933/34 waren es dann schon 216.534 Nächtigungen im Kleinwalsertal. Bemerkenswert damals, dass der Urlauber noch fast 15 Tage durchschnittlich im Tal geblieben ist.

1937

1937

            Alpleben

 Bereits 1938/ 1939 wurden 3403 Gästebetten in den nun 355 Häusern im Kleinwalsertal gezählt. Beachtliche 402.155 Nächtigungen wurden erziehlt.                Wir haben hier noch eine Preisliste von damals gefunden: 1951 

Wir können Euch natürlich auch die anderen Kleinwalsertaler Orte mit den damaligen Vermietern mailen. Die Preise für Zimmer mit Etagendusche, ohne Wasser im Zimmer usw. waren natürlich recht günstig.                                        

Gasthof zum Engel Riezlern

Gatterhof 1950

Riezlern

 1966 übersprangen die Nächtigungen erstmals die Millionengrenze: 1.022.944 wurden in den nun über 7.000 Gästebetten gezählt. Die Steigerung erfolgte auch durch den Bau der Bergbahnen. Dies zog noch mehr Touristen an. Parsenn Lift