Schlagwort-Archive: Widderstein

Panoramaaussicht im Kleinwalsertal genießen – Gatterhof buchen

Panoramaaussichten im Kleinwalsertal Urlaub im Gatterhof genießen

Wenn ich überlege was bei meinen persönlichen Urlaubsentscheidungen in den letzten Jahren wichtig bei der Wahl der Pension oder Gästehauses war, dann war es oft der Ausblick von meinen Hotelzimmer / Appartement bzw. vom Balkon aus. Hier suchte ich nach der Fotoromantik auf Homepages.

Der Reiz ein Panorama zu sehen, egal ob Bergpanorama, City View oder auf eine Bucht, Strand ist bei mir mit Urlaubsgefühlen verbunden, die in solchen Augenblicken ich dann genießen kann.

Im Gatterhof in Riezlern sind wir in der glücklichen Lage einen dieser unverbauten Panoramaausblicke haben zu können. Bis auf ein Einzelzimmer haben alle Doppelzimmer und Appartements einen jeweils eigenen Balkon oder Terrasse wo Sie zudem in freier frischer Luft sitzen und relaxen können.

Bergpanorama mit Widderstein und Ifen – aber auch den Ort Riezlern. Alles kann man bestaunen und bei dem Ausblick in Erinnerungen schwelgen bzw. sich vorstellen können, wie man am nächsten Tag dann die Bergspitze von Heuberg, Walmendingerhorn oder Fellhorn bezwingen kann.

Wir haben hier einige Bilder von tollen Stimmungen unserer Ausblicke vom Gatterhof aus – auf das Kleinwalsertal für Sie zusammengefasst.

Alle aufgenommen von unseren Terrassen bzw. Balkonen. Wir hoffen, dass Sie gleich auch in Urlaubsstimmung kommen.

Ifen
Ifen mit Sonnenuntergang und Wolken
Abendrot über dem Kleinwalsertal
Abendrot über dem Kleinwalsertal
Sonnenuntergang am Ifen
Sonnenuntergang am Ifen
Photo vom Zimmer Nr. 1 aus.
Photo vom Appartement / Balkon Nr. 17 auf das ganze Kleinwalsertal Panorama
Photo vom Appartement / Balkon Nr. 17 auf das ganze Kleinwalsertal Panorama
Sunset am Ifen
Sunset am Ifen
Nach einem Gewitterdurchzug - tolle Abendstimmung
Nach einem Gewitterdurchzug – tolle Abendstimmung
Sonnenaufgang am Ifen
Sonnenaufgang am Ifen
Gewitter mit Sonne am Widderstein
Gewitter mit Sonne am Widderstein

Wolken Kunst

Abendrot schlecht Wetter droht
Abendrot schlecht Wetter droht

Die besten Ausblicke können Sie von unseren Balkonen und Terrassen der Ferienwohnungen Nr. 8, 11, 12, 14, 15, 16 und Nr. 17 geniessen. Ebenso von den Balkonen der Doppelzimmer Nr. 1 und Nr. 2.

Ausblick Gatterhof Appartement Nr. 16 / 17/ 14 und Nr. 15
Ausblick Appartement Nr. 16 / 17/ 14 und Nr. 15
Ferienwohnung Ausblick Nr. 14 / Nr. 15 / 16 und Nr. 17 und Nr. 11 und Nr. 12
Ferienwohnung Ausblick Nr. 14 / Nr. 15 / 16 und Nr. 17 und Nr. 11 und Nr. 12
Widderstein Panorama
Widderstein Panorama
Zimmer Aussicht Riezlern Kleinwalsertal
Zimmer Aussicht Riezlern Kleinwalsertal
Balkonien Gatterhof
Balkonien Gatterhof
Advertisements

Spitalalpe – Derrajoch – Güntlespitze – Häfnerjoch – Stierlochalpe

Obere Derraalpe mit Widderstein
Obere Derrenalpe mit Widderstein

Es sind bei weitem nicht alle Wanderwege stark frequentiert im Kleinwalsertal. Vor allem fern ab den Bergbahnen gibts es viele Wanderwege, die man für sich fast alleine hat.  Hier am 29. September haben wir eine Wanderung von Baad aus zur “ Mittleren Spitalalpe“ weiter zur “ Oberen Spitalalpe „, weiter Derrajoch, Güntlespitze, Häfnerjoch, Hinter u. Vorderüntschenalpe, Üntschenjoch, Stierhofalpe und Bärgunthütte unternommen. Auf der Wanderstrecke von ca. 6 Stunden Gehzeit trafen wir auf 8 andere Wanderer. Also eine schöne Wanderung zum Runterkommen vom Alltagsstress. Ca. 2000 Höhenmeter.

Spitalalpe
Spitalalpe Weiter gehts zur oberen Spitalalpe

kleiner Aufstieg und schon ist man am Derrajoch auf ca. 1880 m

Derrajoch 1880 m
Derrajoch 1880 m
Traumhafte Aussicht bereits vom Derrajoch
 
Blick vom Derrajoch ins Derratal
 
Obere Spitalalpe
Obere Spitalalpe
 
 Die obere Spitalalpe besteht aus zwei Gebäudeteilen. Ein wunderschöner Platz für eine erneute Rast
 
Blick von der Güntlespitze auf Mittelberg und das Kleinwalsertal
Blick von der Güntlespitze auf Mittelberg und das Kleinwalsertal Von der Güntlespitze aus hat man einen herrlichen Rundumblick. Ifen, Steinmandl, Bregenzerwald, teile vom Arlberg, Widderstein. Stierlochalpe mit Widderstein
 

Stierlochalpe
Stierlochalpe

Der Weg vom Üntschenjoch bis zur Stierlochalpe ist fast nicht erkennbar. Da es sich aber um schöne Weide – Alpflächen handelt, kann man querfeldein gehen. Wir sind von oben kommend links am Bach entlang zur Stierlochalpe gewandert. Auf der Karte aber ist der Weg durch zahlreiche Boschen und Sträucher rechts zu erkennen. Ist aber sehr rutschig, schlammig.

Stierlochalpe
Stierlochalpe
Ende der Wanderung im Bärgunttal in Baad
Ende der Wanderung im Bärgunttal in Baad

Nähere Informationen natürlich bei uns im Gatterhof oder unter

http://www.kleinwalsertal.com

Kunstausstellung „Horizon Field“ von Anthony Gormley

Kleinwalsertal und New York – eigentlich hat die Weltstadt und das 5000-Einwohner-Hochgebirgstal in Vorarlberg nicht viel miteinander zu tun. Seit letzten Sommer ändert sich das: Der britische Künstler Antony Gormley wählte das Kleinwalsertal mit einigen anderen Orten für seine neueste aufsehenerregende Installation. 100 lebensgroße Figuren aus Gusseisen werden in einem Gebiet von 150 Quadratkilometern im Gebiet Bregenzerwald, im Arlberggebiet sowie dem Kleinwalsertal verteilt aufgestellt und verwandeln die Alpen in eine Kunstarena. „Horizon Field“ ist das erste Kunstprojekt dieser Art im Hochgebirge und zugleich die bislang größte Landschafts-Installation in Österreich. Bei den Skulpturen handelt es sich um Abgüsse vom Körper des Künstlers, die alle auf einer Höhe von exakt 2.039 Metern über dem Meer aufgestellt werden – die Kunstwerke bilden so ein horizontales Feld, das mit der Rolle des Menschen in der Natur und sei-ner Beziehung zur Bergwelt spielt. Von jeder Skulptur im Ausstellungsgebiet ist mindestens eine weitere zu sehen, begleitend werden vier legendäre Installationen Antony Gormleys im Kunsthaus Bregenz ausgestellt. Zeitgleich bevölkern 31 ähnliche Skulpturen die Skyline von New York und thematisieren den Menschen im urbanen Raum. Eröffnung der Installation ist am 31. Juli 2010, zu sehen sein wird sie bis April 2012. Das Kunstwerk wird sich in dieser Zeit durch Naturgewalten, unterschiedliche Lichtverhältnisse und die Jahreszeiten verändern und ermöglicht so immer wieder neue Wahrnehmungen und Eindrücke.
Aufwendige Installation in Vorarlberg

Die Vorbereitungen im schwierigen alpinen Gelände begannen schon 2007: Unzählige Helikopterflüge waren nötig, um das Verankerungsmaterial und die je 640 Kilogramm schweren Skulpturen an ihre Aufstellungsorte zu schaffen. Der Abstand zwischen den 1,89 Meter großen Figuren variiert je nach Topografie zwischen 60 Metern und mehreren Kilometern. Die Kunstwerke bevölkern Berggrate, Wanderwege und Skipisten – manche sind frei zugänglich, andere zwar sichtbar aber durch unwegsames Gelände nicht erreichbar. Die Skulpturen schauen in alle Richtungen, sind einander aber niemals zugewandt. Wanderer und Skifahrer sind in diesem Netz her-ausgefordert, ihren eigenen Platz zu finden und treten so in Beziehung mit der Installation: Je nach Ort und Perspektive ändert sich die Wahrnehmun-gen der stummen Männer aus Eisen.

Kunststar mit einzigartigem Projekt in den Alpen

Antony Gormley zählt zu den wichtigsten Künstlern der Gegenwart und hat weltweit umfassende Ausstellungen realisiert – darunter spektakuläre Projekte in der Fjordlandschaft Norwegens, der Londoner Innenstadt oder dem Wattmeer vor Cuxhaven. Für den Künstler geht es bei „Horizon Field“ um die zentrale Frage: „Welche Rolle spielt das Projekt Menschheit (…) auf diesem Planeten? Die Installation würdigt die tiefe Verbundenheit zwischen dem sozialen und geologischen Raum, zwischen Landschaft und Erinnerung.“ Dementsprechend repräsentieren die Standorte der Figuren Plätze, an denen ein Mensch irgendwann gewesen ist oder sein könnte. Seinen eigenen ganz persönlichen Ort in diesem Gefüge finden kann man bis April 2012 im Kleinwalsertal

Horizon Field
Horizon Field

Blick vom Widderstein ins Kleinwalsertal

Der Widderstein – der höchste Berg des Kleinwalsertals. Gleichzeitig sieht man ihn doch auch von weitem aus dem Allgäu. Der Rundwanderweg um den Widderstein ist ein Klassiker der Wanderwege. Aber auch die Gipfelbesteigung bietet Panoramaaussichten, Glücksgefühle und vieles mehr.

Die Photos wurden von Familie Sattelberger auf ihrer Wanderung gemacht.Widderstein Ausblick

Sommer – Grillen – Schwimmen – Chillen

Grillen und Chillen mit traumhaften freien Ausblicken auf die Kleinwalsertaler Berge. Endlich nach tagelangem Regen haben wir unseren Sommer zurück. Und dieser wird nun auch so bleiben. Geniessen Sie auf Ihrem Balkon oder Terrasse einen herrlichen Fernblick auf die Berge. Gerne machen wir mit Ihnen einen Grillabend.

Ausblick vom Balkon der Ferienwohnung Nr. 17 im Gatterhof